Skip to main content

Luxusuhren und Zubehör im großen Marktcheck

Jacques Lemans N-208A Retro Classic

982,10 €

AufzugAutomatik
HerstellerJaques Lemans
Durchmesser44 mm
ArmbandLeder
GlasPlexiglas
KaliberETA Valjoux 7750
StilElegant
UrsprungSchweiz
Gangreserve41 Stunden
Wasserdicht5 bar / 50 m

Jacques Lemans N-208A Retro Classic im Test

Der Hersteller Jacques Lemans ist eigentlich für günstige Quarzuhren bekannt, die dennoch einen hohen Anspruch an Qualität und Verarbeitung haben. Mit der Retro Classic Serie bietet JL aber auch eine Vielzahl an qualitativ sehr hochwertigen Modellen mit Automatikwerk oder Handaufzug. Insbesondere der N-208A Automatik-Chronograph erfüllt diese Anforderungen bedingungslos.

Diese Armbanduhr jetzt bei Amazon kaufen

Bei diesem Modell handelt es sich um einen Chronographen mit Automatikwerk, Datum, Wochentag und Edelstahlgehäuse. Das legendäre ETA Valjoux 7750 Werk verrichtet hier seinen Dienst. Das Plexiglas sorgt für echten Retro-Charme und Bruchsicherheit. Das Lederband passt optisch sehr gut zu dieser eleganten Automatikuhr. In unserem Test sehen wir uns diese Luxusuhr genauer an.

Wer etwa 1.000 € für eine Uhr ausgibt, der hat die Qual der Wahl: Welcher Hersteller soll es sein? Die Marke Jacques Lemans ist eigentlich bekannt für solide Uhren der Mittelklasse – mit Quarzwerk oder Automatikwerk. Der N-208A Automatik-Chronograph ist die perfekte Wahl für anspruchsvolle Uhrenträger, die ein simples und gut ablesbares Design bevorzugen. Wir zeigen, wie gut diese Uhr wirklich ist.

Uhrwerk, Zifferblatt und Ausstattung

Das hier verbaute Uhrwerk erkennen erfahrene Sammler auf den ersten Blick. Es handelt sich dabei um das ETA Valjoux 7750. Dieses Automatikkaliber verfügt über eine Stopffunktion, sowie ein Datum und einen Wochentag. Die Frequenz schwingt mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde, die Zeiger gleiten also sehr flüssig über das Zifferblatt. Mit 44 Stunden Gangreserve steht genug Energie für fast zwei Tage zur Verfügung.

Das Zifferblatt ist in weiß gehalten und sehr schlicht. Der Totalisator bei 9 Uhr stellt die durchlaufende Sekunde dar. Auf der Position der 3 findet sich die Anzeige des Datums und des Wochentags. Die aufgesetzten Indizes sehen ausgesprochen hochwertig aus. Insgesamt lässt sich mit dieser Uhr eine Zeit von bis zu 12 Stunden stoppen. Die Zeiger im Dreiecksformat sehen nicht nur gut aus, sondern sorgen auch für eine sehr gute Ablesbarkeit.

Die übrige Ausstattung der Uhr ist ebenfalls ausgezeichnet. Die Drücker und die Krone sehen top aus und sind nicht zu über- oder unterdimensioniert für das klassische Gehäuse. Durch den durchsichtigen Gehäuseboden kann man dem Uhrwerk bei der Arbeit zusehen. Das ETA 7750 sieht auch deutlich besser aus, als etwa ein Seiko 4R36. Mit 44 mm ist dieser Automatik-Chronograph recht groß, er trägt sich jedoch angenehm flach.

Armband, Verarbeitung und Usability

Beim Armband handelt es sich um ein schwarzes Lederarmband aus Kalbsleder mit einer silberfarbenen Dornschließe. Die Schließe wirkt hochwertig und auch das Armband ist sehr gut verarbeitet. Die schwarzen Ziernähte lenken nicht vom ästhetischen Äußeren der Uhr ab und fügen sich hervorragend in das optische Gesamtkonzept des Modells sein. Zu Beginn ist das Armband etwas steif und muss erst etwas eingetragen werden.

Die Verarbeitung der Uhr ist ausgezeichnet. Wie man es von einer Uhr im vierstelligen Preissegment erwarten kann, finden sich keine großen Spaltmaße oder andere Ungereimtheiten. Nicht nur das Gehäuse, die Zeiger und das Zifferblatt ist gut verarbeitet, sondern auch das Armband und die Schließe. Dieser Jacques Lemans Chronograph kommt außerdem in einer schönen schwarzen Holzkiste mit Kissen.

Diese Armbanduhr jetzt bei Amazon kaufen

Die Uhr ist mit 15 mm zwar relativ hoch, allerdings ist dies bei Automatik-Chronographen häufig der Fall – das Werk benötigt einfach mehr Platz. Die Wasserdichtigkeit wird mit 5 bar, bzw. 50 Metern angegeben. In der Praxis sollte man mit dieser Uhr jedoch nicht duschen oder schwimmen, Hände waschen und Spritzwasser ist dagegen kein Problem. Insgesamt verfügt diese Automatikuhr also über eine hervorragende Usability im Alltag.

Jacques Lemans N-208A: Preis / Leistung und Fazit

Insgesamt ist die Jacques Lemans N-208A eine sehr gute Armbanduhr mit nützlichen Funktionen. Das Automatikkaliber ist äußerst robust und zuverlässig, zudem ist die Gangreserve mit 44 Stunden äußerst großzügig bemessen. Das Zifferblatt ist sehr gut ablesbar und die Zeiger, sowie die aufgesetzten Indizes sehen unglaublich hochwertig aus. Der durchsichtige Gehäuseboden erlaubt einen Blick auf das ETA 7750 Werk.

Die großen Abmessungen von 44 mm x 15 mm sind für einige Uhrenfans etwas überdimensioniert. Tatschlich trägt sich die Uhr jedoch deutlich angenehmer, als man vermuten könnte. Die 5 bar Wasserdichtigkeit sind kein top Wert, für eine klassische Dress-Watch – also eine elegante Uhr, die man zum Anzug tragen kann – passt das jedoch vollkommen. Insgesamt bekommt man hier also ein tolles Gesamtpaket.

Kommen wir zum Preis. Der Hersteller gibt aktuell eine UVP von 1.895 € an. Mittlerweile kann man dieses Modell deutlich günstiger erwerben, meist zwischen 900 und 1.000 €. Für einen Schweizer Automatik-Chronographen ist das zunächst ein geringer Preis. Bedenkt man die Verarbeitung und die Funkionen der JL N-208A, dann ist der Preis noch attraktiver. Alles in allem verfügt dieses Modell also über ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


982,10 €

982,10 €