Skip to main content

Luxusuhren und Zubehör im großen Marktcheck

Seiko Prospex SBDC031

1.090,00 €

AufzugAutomatik
HerstellerSeiko
Durchmesser45 mm
ArmbandStahl
GlasMineralglas
Kaliber6R15
StilSportlich
UrsprungJapan
Gangreserve50 Stunden
Wasserdicht20 bar / 200 m

Die Seiko Prospex SBDC031 im Test

Uhren von Seiko sind in der Regel qualitativ hochwertig, aber dennoch ausgesprochen günstig. Mit der Seiko Prospex SBDC031 mit dem Beinamen „Sumo“ verhält es sich genau so. Dieses Modell ist mit mehr als 500 Euro zwar vergleichsweise teuer, aber auch die technische Ausstattung und die Qualität dieser Uhr ist überdurchschnittlich. Den Namen Seiko Sumo hat diese Automatikuhr auf Grund des bulligen Gehäuses.

Die Seiko Prospex Serie ist hochpreisiger, aber auch leistungsstärker als die Seiko 5 Sports Serie. Armbanduhren von Seiko Prospex verfügen über starke Automatikwerke, eine überdurchschnittliche Wasserresistenz und eine sehr gute Ablesbarkeit. In vielen Seiko Prospex Uhren, wie auch in der Referenz SBDC031, kommt das Seiko 6R15 zum Einsatz. Dieses mechanische Werk ist antimagnetisch und verfügt über stolze 50 Stunden Gangreserve.

Diese Armbanduhr jetzt bei Amazon kaufen

Von dieser Preis- und Leistungsklasse ist es nicht mehr weit bis zur Seiko Marinemaster – den besten Taucheruhren von Seiko. Ist also eine Sumo die bessere Wahl gegenüber der Marinemaster? Und lohnt sich der Aufpreis zur Seiko Prospex Serie von den Seiko 5 Sports Uhren? In unserem Seiko Sumo Test haben wir die Referenz SBDC031 genau unter die Lupe genommen. Unsere Redaktion zeigt im Detail die Vor- und Nachteile dieser Automatikuhr.

Uhrwerk, Zifferblatt und Ausstattung

Klassischerweise kommen Seiko Uhren aus der Prospex-Serie mit verschiedenen Uhrwerken. Die Prospex mit der Referenz SBDC031 verfügt über das Seiko 6R15, ein Automatikwerk mit 23 Lagersteinen und einer Frequenz von 21.600 Halbschwingungen pro Stunde. Dieses mechanische Uhrwerk wurde von Seiko 2005 vorgestellt und findet seither in verschiedenen Prospex-Modellen Platz. Das Highlight bei diesem Werk ist ganz klar die Gangreserve von stolzen 50 Stunden. Eine Datumsfunktion, die Möglichkeit zum Handaufzug und ein Sekundenstopp stehen ebenfalls zur Verfügung.

Das schwarze Zifferblatt der Seiko SBDC031 passt zur ebenfalls schwarzen Lünette. Auf den drei Zeigern, sowie auf den Indizes befindet sich Leuchtmittel, sodass die Uhr auch im Dunklen problemlos abgelesen werden kann. Im Vergleich zu anderen Seiko Uhren sind die Zeiger sehr breit, die Zeit kann also auch von weitem sehr gut abgelesen werden. Das Datum befindet sich bei der Position der 3, ansonsten wirkt das Zifferblatt – wie es sich für eine Taucheruhr aus der Prospex-Reihe gehört – sehr aufgeräumt und hochwertig.

Wenn es um die Ausstattung von Uhren der Marke Seiko geht, kann man in der Regel viel erwarten – dazu gehört auch dieses Modell. Das 6R15 Werk ist ausgezeichnet und passt zu den Anforderungen der Uhr. Auf dem Zifferblatt befindet sich Mineralglas – Saphirglas wäre hier zwar besser, dieses ist bei Seiko jedoch nur selten zu treffen. Mit einer Wasserdichtigkeit von 20 bar / 200 Metern darf sich dieser Zeitmesser eine echte Taucheruhr nennen. Die 45 mm Durchmesser sind relativ groß, die Krone auf der 4 spricht ebenfalls für die Klassifizierung als reinrassige Taucheruhr.

Armband, Verarbeitung und Usability

Das Uhrenarmband besteht aus Stahl und passt hervorragend zum Rest der Uhr. Das rundliche Gehäuse mit den fest integrierten Bandanstößen wird durch das Armband optimal fortgesetzt. Die großen Glieder sind zwar gefaltet, dennoch wirkt das Armband bei dieser Uhr deutlich hochwertiger, als bei günstigeren Seiko Armbanduhren. Dank der 20 mm Anstoßbreite wirkt das Armband groß genug für die Uhr und man hat eine große Auswahl an Armbändern zum Wechseln.

Seiko Uhren sind im Allgemeinen immer recht gut verarbeitet. Diese Erwartung hat man natürlich erst recht bei einem Modell für mehr als 500 Euro. Dabei wird man keineswegs enttäuscht! In unserem Seiko Prospex SBDC031 Test waren wir von der Verarbeitung bei dieser Taucheruhr positiv überrascht. Nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Armband wirkt stimmig und hochwertig. Das Zifferblatt und die Zeiger offenbaren keine Fehler oder Ungenauigkeiten – die Verarbeitung ist bei Seiko Prospex Uhren fast immer ausgezeichnet.

Diese Armbanduhr jetzt bei Amazon kaufen

Die Usability steht bei einer Taucheruhr vielleicht nicht immer im Vordergrund, bei einer Seiko Uhr aber schon. Die „Sumo“ des japanischen Herstellers ist mit 45 mm ausgesprochen groß, was vor allem bei schmaleren Handgelenken durchaus unpassend wirken kann. Dass die Krone nicht mittig an der Gehäuseseite sitzt, ist jedoch wieder positiv – dadurch drückt diese nicht in den Handrücken. Die Uhrzeit kann leicht abgelesen werden und die Datumsfunktion ist äußerst praktisch. Die 50 Stunden Gangreserve und 200 Meter Wasserresistenz garantieren ebenfalls eine sehr gute Usability und Alltagstauglichkeit.

Seiko Prospex SBDC031 Test: Preis / Leistung & Fazit

Mit der Seiko Prospex Serie hat die japanische Marke einen echten Coupe gelandet. Die Taucheruhren dieser Reihe, die auf Grund des massigen Gehäuses auch Seiko Sumo genannt werden, sind optimal für den Alltag geeignet. Das Gehäuse ist 45 mm groß und sieht vor allem an etwas breiteren Handgelenken wirklich ausgezeichnet aus. Dazu passt auch die sehr hochwertige Verarbeitung und die wunderbare Ablesbarkeit aus jedem Winkel. Das Datum ist bei den meisten Seiko Uhren ohnehin an Bord.

Die Wasserresistenz von 200 Meter macht aus diesem sportlichen Zeitmesser eine echte Taucheruhr. Egal ob Duschen, Schwimmen oder Tauchen – es gibt praktisch nichts, was diese Uhr nicht aushält. Die Lünette ist, wie auch das Zifferblatt, in schwarz gehalten und lässt sich nur gegen den Uhrzeigersinn drehen. Die breiten Zeiger und die Indizes auf dem Zifferblatt sind mit dem Seiko Leuchtmittel namens LumiBrite bestückt. Damit kann die Uhrzeit auch im Dunkeln problemlos abgelesen werden.

Für eine Uhr mit dieser Ausstattung und der guten Verarbeitung werden etwa 600 Euro aufgerufen. Dieser Preis mag auf den ersten Blick etwas hoch erscheinen – man hat es hier jedoch nicht mit einer einfachen Seiko 5 Sports zu tun. In unserem Seiko Prospek SBDC031 „Sumo“ Test waren wir von der guten Qualität dieser Uhr positiv überrascht. Wer bereit ist, so viel Geld für diese Taucheruhr auszugeben, erhält eine ausgezeichnete Automatikuhr mit Tauchmöglichkeit, die sich auf perfekt für den Alltag eignet.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1.090,00 €

1.090,00 €