Skip to main content

Luxusuhren und Zubehör im großen Marktcheck

Ab morgen mache ich mehr Sport. Diesen Vorsatz sagt man sich allzu oft, doch in der Realität sieht es meist anders aus. Doch woran liegt das? Keine Lust oder noch schnell die Serie zu Ende schauen? In den meisten Fällen fehlt der Trainingspartner, der einen kleinen Arschtritt gibt. Hier kann dir eine Fitnessuhr helfen. Sie erinnert und motiviert dich. Sie zeigt dir deine geleisteten Trainingsaktivitäten und du behältst deine Fortschritte im Auge zu behalten. Wir zeigen dir die besten 5 Modelle – Sei gespannt!

Was ist eine Fitnessuhr?

Fitnessuhren ähneln mittlerweile ganz normalen Armbanduhren, doch ist die mit verschiedenen Sensoren ausgestattet und erfasst die täglichen Aktivitäten, egal ob dein Fußweg zur Bahn oder ein intensives Lauftraining.

Doch warum solltest du wissen wollen, wie viele Aktivitäten du jeden Tag machst? Wir sind alle Bewegungsmuffel und das meist unfreiwillig. Ein langer Tag im Büro, die Fahrt in Auto oder Bahn und das abendliche Sitzen auf der doch so bequemen Couch.

Der menschliche Körper ist nicht zum sitzen und liegen gemacht. Er braucht Bewegung, viel Bewegung. All das fehlt ihm heute und in ein paar Jahren wirst du das merken. Muskeln bilden sich zurück, der Rücken schmerzt und das Herz- Kreislaufsystem verkalkt.

Solch eine Lebensweise hat also negative Auswirkungen und unsere Gesundheit – das wissen wir. Doch meist ist es der innere Schweinehund stärker als die Motivation vor einer Stunde. Eine Fitnessuhr kann die hier helfen deinen inneren Schweinehund zu überwinden und dich zu immer neuen Höchstleistungen anspornen.

Auf dem Bild sehen sie eine Fitnessuhr

Fitnessuhren können dich täglich motivieren!

 

Fitnessuhren – Unsere Top 5 Empfehlungen

Fitbit Versa 2 – Die Fitness Smartwatch

Das Design ist klassisch und edel und wirkt keinesfalls wie eine typische Fitnessuhr. Die Fitbit Versa 2 ist der Nachfolger der sehr beliebten Fitbit Versa. Sie bietet Sie einer Verbesserung der Akkulaufzeit und einige neue Funktionen, wie Schlafindex, einem Schlafmodus und einer Wasser Dichtigkeit von bis zu 50m.

Beim Tracking der Aktivitäten kann die Versa 2 vollends punkten. Sie bietet ein kontinuierliche Herzfrequenzmessung, Anzeige von Tempo und Strecke in Echtzeit und mehr als 15 zielbasierte Trainingsmodi mit zahlreichen Echtzeitstatistiken.

Auch bei der Individualisierung punktet die Fitbit Versa 2. Du kannst aus über 100 kostenlosen Ziffernblättern wählen – Eher ein klassisches Design wie bei einer Analoguhr oder doch lieber alle Aktivitätsanzeigen auf einem Blick. Du hast die Wahl.

Durch die Unterstützung von FitBit Pay kannst du kontaktlos & unkompliziert überall bezahlen.

Mit der Fitbit App kannst du deinen persönlichen Trainingskalender gestalten und hast alle Daten immer auf einem Blick. Sie gibt dir Empfehlungen und hilft die deine Motivation auch an schweren Tagen nicht zu verlieren.

Durch die große Fitbit Community kannst du dich mit deinen Freunden, Arbeitskollegen oder mit deinen Familienmitgliedern messen. Motiviert euch gegenseitig zu mehr Bewegung und Sport. Faule Ausreden gehören der Vergangenheit an.

  • bis 300 Songs speicherbar
  • Sprachsteuerung
  • Amazon Alexa Integration
  • Akkulaufzeit von mehr als 6 Tagen
  • Spotify Unterstützung
  • Fitbit Community für mehr Motivation & Durchhaltevermögen

Garmin Vivomove 3s – Die Hybrid Fitnessuhr

Die Vivomove 3s ist die perfekte Synthese zwischen dem eleganten Design einer Zeigeruhr und den zahlreichen Funktionen einer Fitnessuhr. Sie ist der Nachfolger der Vivomove HR.

Die Vivomove 3s ist für Damen und Herren gleichermaßen geeignet. Für Damen mit zierlichen Handgelenken gibt es eine etwas kleiner Ausführung. Diese Fitnessuhr ist hauptsächlich auf ein edles Design ausgelegt und daher für Hobbysportler geeignet. Ambitionierte Profisportler werden hier einige Funktionen vermissen.

Garmin bietet eine große Modellvielfalt. Modelle verschiedenen Farben und Größen erhältlich. Dazu bieten die Varianten Vivomove 3 Luxe & Vivomove Style weitere ansprechende Designs. Für noch mehr Individualität sorgt Garmin mit einer großen Paletten an weiteren Armbändern, die per Quickchange kinderleicht in Sekundenschnelle gewechselt werden können.

Zahlreiche Funktionen wie Herzfrequenzmessung, Sauerstoffsättigung, ihr Energielevel, Schlafanalyse und Stresslevel bieten detailreiche Informationen. Das AMOLED Display sorgt dabei stets für einen ungetrübten Blick auf ihre Daten.

Für ihren Lifestyle bietet die Vivomove zahlreiche Benachrichtigungsfunktionen für Anrufe, Mitteilungen, Whatsapp und Kalendereinträge.

  • Pulsoximeter,
  • Hybrid Smartwatch mit Ziffernblatt + Smartwatch Funktionen
  • Body Battery
  • Atemfrequenz
  • Anpassbare Aktivitätsprofile
  • Intervalltraing

Garmin vívoactive 4s – Die Allround Fitnessuhr mit Trainingsplänen

Die Uhren der Vivoactive-Serie zeichnen sich seit jeher dadurch aus, dass sie am stärksten auf das Segment der „Smartwatch“ ausgerichtet sind, ohne dabei ihre Nützlichkeit als Trainingspulsometer aus den Augen zu verlieren.

Der Vivoactive 4 bildet da keine Ausnahme und verfügt über eine breite Palette intelligenter Funktionen:

Aufgezeichnet werden Schritte, Kalorien, aufgestiegene Stufen, zurückgelegte Entfernung und Aktivitätszeit.

Es gibt Inaktivitätswarnungen, die warnen, wenn wir uns zu lange nicht bewegt haben.

Es beinhaltet die Funktion Body Battery, mit der ihr die verbleibende Energie entsprechend der maximalen Herzfrequenz-Aufzeichnungen abrufen können. Bislang war diese Funktion dem High-End-Bereich von Garmin vorbehalten.

Der Vivoactive 4 überwacht Ihre Ruhephasen und informiert dich über den Zeitpunkt und die Schlafphasen.

  • animierte Trainings auf dem Display
  • über 20 vorinstallierte Sportapps
  • Musik direkt am Handgelenk
  • Gamin Pay für kontaktloses Zahlen
  • Tausende Apps und Styles im Connect IQ Store
  • Widerstandsfähig und Wasserdicht bis 50m

Polar Vantage M – Profi Fitnessuhr mit GPS

Die Vantage M von Polar ist eine Fitnessuhr für Profis und Athleten. Sie bietet ein leichtes Design und modernste Sporttechnologie.

Die Pulsmessung erfolgt mit einem neuen System, dem Polar Precision Prime. Dabei kombiniert die Fitnessuhr optische Pulsmessung und neuer Sensortechnologie um störende Bewegungsartefakte herauszufiltern. Dadurch bietet sie immer sehr genaue Daten zum aktuellen Puls.

Die Vantage hat mehrere Apps für das Cardio Training – Cardio Load und Percieved Load. Damit kannst du dir die Trainingsbelastung anzeigen lassen. Weiterhin gibt die die Uhr Tipps zur Optimierung deines Trainings für bessere Trainingsergebnisse.

Durch die Polar App „Polar Flow“ kannst du dich so richtig mit deinem aufgezeichneten Daten austoben. Du kannst deine Trainings damit planen, durchführen und im Nachhinein analysieren. Du kannst die Daten sogar mit deinem Trainer, Coach oder besten Trainingspartner teilen, um dein Training noch effektiver zu machen.

Auch bei der Polar Vantage geht der Wechsel der Armbänder kinderleicht und es gibt eine Vielzahl von modischen & schicken Armbändern in allen Farben und Variationen.

  • über 130 Sportprogramme & Profile
  • über 30h Akkulaufzeit für Daueraktivitäten
  • Akkulaufzeit von bis zu 2 Wochen
  • Aufzeichnung von Schwimmmetriken (Schwimmstil, Distanz)
  • tägliche Trainingsanleitungen
  • Umfangreiches Zubehör wir Radhalterung, Brustgurte & Armbänder

Garmin Forerunner 45 – Fitnessuhr für Läufer

Die Forerunner ist wie der Name schon sagt eine echte Läuferuhr und der perfekte Fitnesstracker für den ganzen Tag. Die Forerunner 45 der direkte Nachfolger der Forerunner 35 und steht dem sehr beliebten Modell in nichts nach. Im Gegensatz zum Vorgänger hat sich auch optisch einiges getan. Im Gegensatz zum viereckigen Design hat die Forerunner nun ein rundes und zeitgleich sportliches Design erhalten.

Die Uhr ist in zwei Größen erhältlich und somit auch für kleinere Handgelenke optimal. Die Uhr hat keinen Touchscreen, sondern wird über die fünf Tasten gesteuert. Damit kann man die Uhr auch mit feuchten oder gar nassen Händen direkt nach dem Schwimmen bedienen.

Smart Notifications erlauben das Lesen von Benachrichtigungen direkt auf der Uhr.

Die Uhr ist für Einsteiger geeignet, wer mehr möchte sollte auf die Fenix 5 oder Fenix 6 ausweichen

  • Akkulaufzeit von bis zu 7 Tagen
  • Notfallhilfe bei Unfällen unterwegs
  • Viele Sportapps
  • Garmin Coach – deine individuellen Trainingspläne
  • GPS in der Uhr integriert

Wie funktioniert eine Fitnessuhr?

Fitnessuhren sind wahre Wunderwerke der Technik. Viele Sensoren und Mikroprozessoren sind darin verbaut und liefern eine Vielzahl von Informationen, die ausgewertet werden. Sie misst den Gang zur Kaffeemaschine genauso wie einen langen Spaziergang oder eine Fahrradtour durch die Natur.

Welche Sensoren hat eine Fitnessuhr?

  1. Bewegungssensoren: Alle Fitnessuhren ermitteln die Bewegungen mithilfe unterschiedlicher Bewegungssensoren. Zum einen gibt es Beschleunigungssensoren und Gyroskop Sensoren. Die Beschleunigungssensoren messen die lineare Bewegung, also z.B. die Bewegung der Hand von links nach rechts. Die Gyroskop Sensoren messen die Rotationsbewegung.
  2. Optische Sensoren: Diese sind vor allem im Bereich der Pulsmessung bei Fitnessuhren zu finden. Es befinden sich Sensoren an der Unterseite der Fitnessuhr, die durch Aussenden von Lichtimpulsen die Blutmenge unter der Hautmenge ermitteln und so den Herzschlag berechnen können.
  3. GPS-Empfänger: Fast jede Fitnessuhr hat mittlerweile einen GPS-Empfänger. Damit zeichnet sie auch wo sich der Träger der Uhr zum aktuellen Zeitpunkt befindet. Durch viele dieser Messpunkte kann die Fitnessuhr die Bewegung, zurückgelegte Stracke, Geschwindigkeit messen und aufzeichnen. Nach einem Training kannst du im Anschluss eine Zusammenfassung anschauen, meist auf einer digitalen Karte. Integrierte Apps in den Fitnessuhren oder Apps aus dem Store ermöglichen die weiteren Analysen und Details.

In der Fitnessuhr werden all diese Informationen zusammen gerechnet und so entstehen eine Vielzahl von Informationen: Kalorienverbrauch, zurückgelegte Strecke, Art der Aktivität, Geschwindigkeit, … .

Was muss man beim Kauf eines Fitnessuhr beachten?

Wir geben euch hilfreiche Tipps, auf welche Eigenschaften ihr beim Kauf einer Fitnessuhr achten solltet.

Das Armband hält die Fitnessuhr fest an eurem Handgelenk. Im Gegensatz zu einfachen Fitnessarmbändern, welche für einfache Aktivitäten wie Spazieren gehen gedacht sind, ist die Fitnessuhr weit höheren Belastungen ausgesetzt. So wirken mehr Fliehkräfte und andere Energieeinwirkungen bei Outdooraktivitäten, daher ist ein sicherer Verschluss und ein stabiles Armband unverzichtbar. Sollte das Armband der Fitnessuhr doch einmal reißen, haben fast alle Hersteller Ersatzarmbänder im Portfolio.

Die Schutzklasse bei Fitnessuhren spiegelt die Wasserfestigkeit wider. Günstige Fitnessarmbänder sind oftmals nur spritzwassergeschützt und halten normalen Regen stand, doch sind zum Schwimmen nicht geeignet. Sind härtere Einsätze beim Schwimmen angedacht, solltet ihr auf Schutzklassen wie IP67 (bis zu 30 Minuten im Wasser) und IP58 achten.

Das Display ist das Herzstück der Fitnessuhr, dort werden alle Informationen angezeigt. Je größer das Display, desto geringer kann die Akkulaufzeit ausfallen.

Der Akku der Fitnessuhr ist ein weiterer essentieller Teil der Fitnessuhr. Achtet beim Kauf ein eine lange Akkulaufzeit. Ist der Akku einmal leer, zeichnet die Uhr nichts mehr auf.

Ist die Fitnessuhr kompatibel zu meinem Smartphone? Noch bis vor kurzen musste man sich vorab sehr genau informieren, ob die Fitnessuhr auch mit den unterschiedlichen Smartphones kompatibel ist. Zum aktuellen Stand haben die Hersteller sehr gut nachgearbeitet, sodass die Fitnessuhren für alle gängigen Modelle und Betriebssysteme kompatibel sind.

Welche Funktionen bietet eine Fitnessuhr?

Herzfrequenzmessung

Das Herzstück einer Fitnessuhr die die Messung von Puls und damit ein wichtiger Indikator für die Belastung deines Herz-Kreislaufsystems. Die meisten Fitnessuhren Modelle habe einen integrierten Pulsmesser an der Unterseite der Uhr und messen damit den Blutfluss und errechnen die Herzfrequenz. Bei einigen Modellen ist auch die Kopplung eines separater Brustgurtes möglich, um noch genauere Informationen zum Herzschlag erhalten. Letzteres ist eher im Profisegment zu finden.

GPS & Navigation

Neben der aktuellen Geschwindigkeit lässt sich auch die zurückgelegte Distanz ermitteln. Es bietet Rückschlüssen auf die zurückgelegte Strecke, dies lässt sich auch in Form einer Karte grafisch darstellen. Über integrierte Apps lassen sich diese Routen dann teilen. Die günstigeren Fitnessuhren nutzen dabei das GPS des Smartphones. Dabei lässt sich die Strecke nur ermitteln, wenn auch das Smartphone bei Joggen oder Radfahren mitgenommen wird.

Bei hochwertigeren Fitnessuhren ist ein GPS-Sensor in der Uhr integriert, so lässt sich auch ohne mitgeführtes Smartphone am Ende die zurückgelegte Strecke auswerten bzw. mur mit der Uhr navigieren.

Erkennen von Aktivitäten

Durch eine Vielzahl von Bewegungssensoren kann eine Fitnessuhr automatisch die richtige Aktivität erkennen. Dabei müsst ihr die Aktivität nicht manuell an der Uhr selber starten. Zuverlässig werden die häufigsten Aktivitäten aufgezeichnet, wie joggen, laufen, Rad fahren oder schwimmen.

Tracken von Schlafphasen

Mit einer Fitnessuhr könnt ihr eure Schlafphasen messen und analysieren. Wie lange dauert meine Tiefschlafphase? Wie lange habe ich geschlafen? Am Morgen kann die Fitnessuhr auch als Wecker genutzt werden. Viele Uhren bieten einen stillen Alarm, dabei wird nur der Vibrationsalarm aktiviert und ihr Partner kann ungestört noch in der Traumwelt wandeln.

Musik auf der Fitnessuhr

Sport ohne Musik ist doch langweilig. Mit dem richtigen Beat auf den Ohren kommen wir erst in Höchstform. Viele Sportuhren haben ein eingebautes UMTS Modul, so kann Musik direkt aus dem Internet gestreamt werden. Bei anderen Fitnessuhren kann man direkt die Musikdateien auf der Uhr selber speichern und ist nicht auf ein LTE-Signal angewiesen. Natürlich lässt sich die Musik auch auf dem Handy von der Fitnessuhr steuern ohne das Smartphone aus der Tasche holen zu müssen.

E-Mail, WhatsApp & CO – Benachrichtigungen auf der Fitnessuhr

Viele Fitnessuhren bieten Funktionen wie die aktuellen Smartwatches. So können Nachrichten empfangen und gelesen werden und sogar per Sprachsteuerung direkt beantwortet werden.

Akkulaufzeit von Fitnessuhren

Viele Funktionen und ein großes Display – all das fordert dem Akku immens viel ab. Das tägliche Laden der Fitnessuhr oder unterbrochene Aufzeichnungen von Aktivitäten sind nervig. Die meisten Fitnessuhren sind ähnlich wie Smartphones innerhalb von 1-2 Stunden vollständig geladen, doch bei Outdooraktivitäten ist nicht immer eine Steckdose oder Powerbank zur Hand. Wir empfehlen daher die tagsüber ungenutzten Funktionen wie GPS zu deaktivieren und die Helligkeit des Displays zu reduzieren. Somit erhöht ihr die Akkulaufzeit.

Eine Fitnessuhr erfasst die täglichen Aktivitäten, egal ob Fußweg zur Bahn oder intensives Lauftraining.
Eine Fitnessuhr hat optische Sensoren, Bewegunssensoren und meist einen eingebauten GPS-Empfänger.
Folgende Dinge solltest du bei einem Kauf beachten bzw. dir näher anschauen: Das Armband, Wasserdichtigkeit, Display, Akku, und die Kompatibilität zu deinem Smartphone.
Die Hauptfunktionen sind folgende: Herzfrequenzmessung, GPS & Navigation, Erkennen von Aktivitäten, Tracken von Schlafphasen, Musik und Benachrichtigungen.