Skip to main content

Luxusuhren und Zubehör im großen Marktcheck

Invicta 8927OB Pro Diver

133,33 €

AufzugAutomatik
HerstellerInvicta
Durchmesser40 mm
ArmbandStahl
GlasMineralglas
KaliberNH35
StilSportlich
UrsprungUSA
Gangreserve36 Stunden
Wasserdicht20 bar / 200 m

Invicta 8927OB Pro Diver im Test

Invicta Pro Diver Test

Invicta Pro Diver Test

Der Hersteller Invicta ist bekannt für günstige Uhren, die sich an bekannten Vorbildern orientieren. Dabei stellen die meisten Uhren aus dem Hause Invicta sogenannte Hommage Uhren dar. Diese Modelle sind Nachbauten von bekannten und begehrten Luxusuhren, etwa von Rolex oder Tag Heuer. Die Invicta Pro Diver gehört neben der Gigandet Sea Ground zu den beliebtesten Rolex Submariner Hommage Uhren.

Je nach Modell unterscheiden sich die einzelnen Modelle mal mehr und mal weniger vom Vorbild. Die Invicta Pro Diver gehört zu den Hommage Uhren, die sehr nah am Original ist. Das Bicolor-Design sieht nicht nur gut aus, sondern wirkt auf den ersten Blick auch sehr gut verarbeitet. Die fast identischen Abmessungen mit dem Original erzeugen noch mehr das Gefühl, eine hochwertige Uhr mit Rolex-Qualitäten am Arm zu tragen.

Diese Armbanduhr jetzt bei Amazon kaufen

Dabei gehört die Invicta Pro Diver mit der Referenz 8927OB nicht nur zu den besten, sondern auch zu den günstigen Automatikuhren, auch innerhalb der Hommage Uhren. Wie gut kann also eine so günstige Uhr als Nachbau überhaupt sein? In unserem Invicta Pro Diver Test hat sich unsere Redaktion dieses Modell ganz genau angesehen. Hier finden sich alle Details, Stärken und Schwächen zu diesem Modell.

Uhrwerk, Zifferblatt und Ausstattung

Seiko NH35 in der Invicta Pro Diver

Seiko NH35 in der Invicta Pro Diver

Beim Uhrwerk handelt es sich um ein NH35. Dabei wird dieses Kaliber immer als Seiko NH35 bezeichnet, dabei kommt dieses Werk eigentlich nicht von Seiko, sondern von der Seiko-Tochter Time Module. Das NH35 bietet in der Invicta Pro Diver eine Gangreserve von rund 36 Stunden, insgesamt verfügt das Werk über 24 Lagersteine und schlägt mit 21.600 Halbschwingungen pro Stunde, also einer Frequenz von 3 Hertz.

Das Zifferblatt dieser Automatikuhr ist in schwarz gehalten, die Indizes, das Logo und die Zeiger sind goldfarben. Besonders schön ist, dass die Indizes aufgesetzt sind, auch die Datumsfunktion verfügt über eine Lupe auf dem Glas – wie bei der Rolex Submariner Date. Das Invicta-Logo findet sich außerdem am Ende des Sekundenzeigers, was für etwas Eigenständigkeit im Design sorgt.

Ansonsten kann sich die Ausstattung dieser Uhr durchaus sehen lassen, auch wenn die Gangreserve mit 36 Stunden relativ knapp bemessen ist – das dürfte jedoch nicht weiter stören. Erwähnenswert ist außerdem der durchsichtige Gehäuseboden, durch den man dem Uhrwerk bei der Arbeit zusehen kann. Der gelbe Rotor des Werks ist mit dem Invicta Logo gebrandet, ansonsten ist das Werk nicht verziert.

Armband, Verarbeitung und Usability

Invicta Pro Diver 9827OB im Test

Invicta Pro Diver 9827OB im Test

Das Armand dieser Uhr besteht aus Metall, die mittleren Glieder sind vergoldet. Im Vergleich zu anderen Taucheruhren aus dieser Preis- und Leistungsklasse ist das Band bei der Pro Diver ausgesprochen gut verarbeitet. Beim Verschluss handelt es sich um einen üblichen Klappverschluss, der mit einem Sicherheitsbügel ausgestattet ist. Die Glieder sind verstiftet und nicht verschraubt, können aber mit dem passenden Werkzeug dennoch problemlos gewechselt werden.

Im Großen und Ganzen ist die Verarbeitung dieser Uhr erstaunlich gut – das hat unsere Redaktion beim Invicta Pro Diver Test selbst überrascht. Von einer Uhr dieser Preisklasse als Rolex Submariner Hommage würde man keine so gute Verarbeitung erwarten. Das Gehäuse ist dem des Originals nachempfunden, es ist allerdings minimal höher – auch der Zeigerturm ist etwa höher, ansonsten ist die Verarbeitung aber top.

Diese Armbanduhr jetzt bei Amazon kaufen

Die Usability dieser Uhr ist einer der größten Vorteile der Invicta Pro Diver. Die Größe von 40 mm passt für den Alltag optimal, zudem sieht die Uhr auf Grund des schwarzen Zifferblatts und der schwarzen Lünette sehr hochwertig aus. Auch das Armband ist gut verarbeitet und scheuert nicht auf der Haut. Das Gewicht dieses Modells ist ebenfalls nicht zu hoch, sodass sie sich bequem und ohne Probleme im Alltag tragen lässt.

Invicta Pro Diver Test: Preis / Leistung und Fazit

Invicta Pro Diver: Testergebnis

Invicta Pro Diver: Testergebnis

Wer eine Rolex Submariner Date Hommage Uhr sucht, der hat im Großen und ganzen zwei Möglichkeiten: die Gigandet Sea Ground – oder eben die Invicta Pro Diver. Mit dieser Invicta macht man nach Meinung unserer Redaktion in jedem Falle nichts falsch. Die realitätsgetreuen Abmessungen, die gute Verarbeitung und die gute Alltagstauglichkeit machen dieses Model zu einer sehr guten Wahl.

Das Uhrwerk ist mit dem Seiko NH35 gut gewählt. Dieses Werk ist nicht nur zuverlässig, sondern auch relativ präzise. Abweichungen von zwischen 20 und 40 Sekunden sind zwar mehr als viele andere Uhren, dafür ist das NH35 sehr widerstandsfähig und dazu noch ausgesprochen günstig. Lediglich die etwas geringe Gangreserve ist ein Kritikpunkt, dies spielt jedoch beim täglichen Tragen der Uhr keine große Rolle.

Der Preis für die Pro Diver von Invicta variiert von Modell zu Modell. Je nach Ausführung kosten die Modelle zwischen 130 und 150 Euro. Die Uhr mit der Referenz 8927OB liegt ebenfalls in diesem Bereich und zählt damit aktuell zu den günstigsten Automatikuhren überhaupt. Wer gerne eine Uhr im Stil der Rolex Submariner hätte, der kann guten Gewissens zugreifen. Eine günstigere und bessere Rolex Hommage Uhr gibt es aktuell kaum.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


133,33 €

133,33 €